Dr Mark Hyman Longevity Routine Supplements Food

Dr. Mark Hyman ist ein amerikanischer Arzt und 15-facher New York Times Bestseller Autor. Als weltweit anerkannter Experte im Bereich der „Funktionalen Medizin“, konnte der 63-Jährige ausgebildete Familienmediziner bereits einer Vielzahl von Leuten helfen. Darunter war mit Bill Clinton sogar ein ehemaliger amerikanischer Präsident.

Mit seinem neuen Buch „Young Forever“ fasst Dr. Mark Hyman all seine gesammelten Erkenntnisse zum Thema Langlebigkeit zusammen. Doch was empfiehlt der Mitgründer des Cleveland Clinic Center for Functional Medicine? Und welche Tagesroutine hilft Dr. Hyman biologisch 20 Jahre jünger zu sein?

Aller Anfang ist schwer – Dr. Hymans Weg zur Funktionellen Medizin

Nach dem Studium der Medizin und der Ernährungswissenschaften wendete sich das Leben von Dr. Hyman mit Anfang 30 zum Schlechten. Während er zuvor als leidenschaftlicher Radfahrer gut und gerne mehr als 150km pro Tag fahren konnte, verlor er zusehends an Fitness, bis er kaum mehr die Treppen hochlaufen konnte. Sein Darm spielte verrückt und über Jahre plagten ihn Durchfälle. Zudem litt er an starken Gedächtnisstörungen, die das Arbeiten als Arzt fast unmöglich machten.

Verzweifelt suchte Dr. Hyman damals einen Arzt nach dem andern auf, aber niemand konnte die Wurzeln seiner Symptome finden. Heutzutage würde man Dr. Hymans Zustand am ehesten als chronisches Erschöpfungssyndrom (CFS) bezeichnen. Doch was war bei ihm damals die Ursache?

Nach langer Suche führte Dr. Hyman dann einen Quecksilber Test durch – und dann das Problem war gefunden. Über mehrere Jahre hatte sich eine große Menge des giftigen Schwermetalls in seinem Körper angesammelt, teils durch die Lüftungsanlagen in seiner Wohnung in Peking, teils über seine Nahrung.

Diese Erfahrung brachte Mark Hyman letztendlich zur „Funktionalen Medizin“. Er wollte von nun an versuchen, alle möglichen Seiten der Medizin zu betrachten. Sein Ziel ist es dabei immer die zugrundeliegende Ursache zu finden, die „root cause“. Auf der Suche danach bedient er sich der klassischen „westlichen Medizin“ und der traditionellen chinesischen-, oder Ernährungsmedizin. Auch alternative Heilverfahren benutzt der Amerikaner, wenn er sich davon einen Mehrwert verspricht.

Was ist Funktionelle Medizin?

Bevor wir uns die Routine von Mark Hyman anschauen, klären wir noch kurz den Begriff “Funktionelle Medizin”. Es handelt sich dabei um einen anerkannten, medizinischen Ansatz, der die Ursache einer Krankheit ins Zentrum stellt, anstatt sich auf die Linderung der Symptome durch Medikamente zu verlassen. Die funktionelle Medizin betrachtet jeden Patienten als Individuum und den Körper als zusammenhängendes System.

Die funktionelle Medizin basiert, wie auch die “Schulmedizin”, auf der neuesten wissenschaftlichen Forschung und verwendet fortschrittliche Labortests und Diagnosemethoden.

Diese neue Art der Medizin kann besonders hilfreich sein für chronische Krankheiten, bei denen traditionelle Ansätze möglicherweise nur begrenzt wirksam sind. Dazu gehören beispielsweise chronische Müdigkeit, Verdauungsstörungen, Autoimmunerkrankungen und metabolische Störungen.

Dr. Mark Hymans Longevity-Routine

In seinen Büchern, im Podcast (Doctor’s Farmacy) und auf den Social-Media-Kanälen erzählt der 63-Jährige bereitwillig darüber, was er täglich macht, um jung und gesund zu bleiben. Seine Routinen und Supplements haben sich dabei im Laufe der Jahre (angepasst an neueste wissenschaftliche Erkenntnisse) ein wenig verändert, aber seine Grundprinzipien sind gleichgeblieben:

  • Gesunde Ernährung: Dr. Mark Hyman folgt seiner selbst kreierten Pegan-Diät. Dazu später mehr!
  • Sport und Bewegung: Hier versucht der Amerikaner mehr Krafttraining für das Alter einzubauen
  • Ausreichend Schlaf: So oft es geht versucht Dr. Hyman acht Stunden erholsamen Schlaf zu bekommen.
  • Stressreduktion: Ob beim Yoga, Spazierengehen oder Freunde treffen – der Amerikaner ist ein großer Befürworter eines ausgeglichenen Lebens.
  • Supplements: Dr. Hyman nimmt täglich eine Vielzahl an Nahrungsergänzungsmitteln zu sich. Dazu gleich mehr!
  • Gemeinschaft und Berufung: Dr. Mark Hyman engagiert sich neben seiner Tätigkeit als Arzt unter anderem für eine Revolution in der Agrarindustrie. Diese verschiedenen ehrenamtlichen Engagements geben ihm Halt und Kraft.

Sport, gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf sind also die Basis. Doch was empfiehlt der amerikanische Arzt im Detail und was wendet er selbst an? Dafür haben wir die wichtigsten Erkenntnisse aus seinem aktuellen Buch „Young forever“, seinen Podcasts und Social-Media-Kanälen für dich zusammengefasst.

The Doctors's Farmacy - so heißt der Podcast von Dr Mark Hyman

Supplements - zentraler Bestandteil von Mark Hymans biologischer Verjüngung

Dr. Mark Hyman nimmt eine Reihe an verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln. Da ein Großteil der Bevölkerung sowohl an Vitamin D Mangel (R) leidet, als auch zu wenig gesunde Omega 3 Fettsäuren zu sich nimmt (R), supplementiert Dr. Hyman beides täglich. Daneben nimmt er ein Multivitaminpräparat, welches vor allem die B-Vitamine enthält. Diese sollen ihm helfen, seinen anlagebedingt hohen Homocystein-Spiegel zu senken.

Wusstest du? Homocystein ist eine Aminosäure, die wir teilweise mit der Nahrung aufnehmen und teilweise selbst produzieren. Größere Mengen dieser Aminosäure wurden in Studien beispielsweise mit Herz-Kreislauferkrankungen in Verbindung gebracht. Um Homocystein in das unschädliche Methionin umzuwandeln, benötigt unser Körper neben B-Vitaminen auch Methylgruppen. Diese kann Betain, auch als Trimethylglycerin bekannt, liefern.

Hier erfährst du mehr zu Betain!

Eine gesunde, pflanzenreiche Ernährung ist einer der Grundbausteine für eine optimale Gesundheit. Um dies weiter zu unterstützen, nimmt Dr. Hyman Quercetin ein. Dieser Vertreter der sekundären Pflanzenstoffe wird auch als „König der Flavonoide“ bezeichnet und weist starke antioxidative und entzündungshemmende Effekte auf. Zusätzlich dazu sind Fisetin, EGCG (bioaktiver Stoff aus dem grünen Tee) und Sulforaphan Teil seiner täglichen Routine.

Mit einem Klick auf die jeweiligen Moleküle erfährst du mehr zu Quercetin & Sulforaphan.

Quercetin ist nicht nur ein potentes Antioxidans, sondern auch ein natürlicher CD38-Hemmer. Das ist deshalb interessant, weil es zu einem geringeren Abbau von NAD+ führt. Der NAD+ Stoffwechsel ist eines der zentralen Forschungsgebiete in der Altersmedizin und für Hyman ist der Erhalt des NAD-Spiegels ein zentraler Schlüssel zur langen Gesundheit.

Um seinen NAD+ Spiegel hoch zu halten betreibt er regelmäßig Sport, Intervallfasten und supplementiert mit NAD-Vorstufen. Aktuelle Forschung zeigt allerdings, dass eine Supplementation alleine nicht unbedingt ausreichend ist für den Erhalt des NAD-Spiegels im Alter. Hier könnte ein Mix aus Vorstufen, NAD-Abbauhemmern und Stoffen, die die NAD Herstellung unterstützen, eine Alternative sein. Bei MoleQlar haben wir aus dem Grund regeNAD (NAD Regenerating Complex) formuliert!

Hier kannst du mehr zum innovativen regeNAD-Komplex nachlesen!

regeNAD (NAD Booster)

39,90 

1.210,19  / kg

NAD-Test (intrazellulär)

149,90 

Falls du mehr über den spannenden NAD+- Stoffwechsel erfahren willst, dann ließ dir unseren ausführlichen Artikel im Magazin durch. Und wenn Du auch daran interessiert bist, deinen NAD+ Spiegel zu kennen, dann haben wir mit dem europaweit ersten NAD+ Trockenbluttest, mitentwickelt von MoleQlar, genau das richtige für dich.

Mark Hymans Diät – pflanzenbasiert und proteinreich

Dr. Hyman ist ein Anhänger seiner selbst entworfenen Pegan Diät. Dieses Wort setzt sich aus „vegan“ und „Paleo“ zusammen. Man isst also vorwiegend frische, unverarbeitete Lebensmittel, mit dem Fokus auf Pflanzen. Einer der Hauptpunkte der Diät, ist der Blutzuckerspiegel. Mit Hilfe von komplexen Kohlenhydraten und wenig direktem Zucker, sollen hohe Blutzuckerschwankungen vermieden werden.

Ähnlich wie Dr. Peter Attia sieht Dr. Mark Hyman die Insulinresistenz als eine der Hauptursachen für viele „westliche Erkrankungen“, wie Diabetes mellitus Typ 2 oder Herz-Kreislauferkrankungen an. Daneben postuliert er, dass die Insulinresistenz einer der Hauptpunkte für die Hallmarks of Aging sind.

“What the heck should I eat?” – die häufigste Frage in Dr Hymans Praxis

Mit Hilfe seiner Diät, dem regelmäßigen Sport und den Nahrungsergänzungsmitteln konnte Dr. Hyman sein biologisches Alter um fast 20 Jahre zurückdrehen! Und wenn man den 63-Jährigen so sieht, glaubt man es ihm. Obwohl er, nach deutschen Standards, kurz vor der Rente steht, versprüht der Amerikaner eine Energie, um die 20-Jährige ihn beneiden.

Hot-Yoga, Spaziergänge, Meditieren – Mark Hymans Stressreduktion

Auf den ersten Blick scheint Dr. Hymans Leben extrem vollgepackt zu sein. Klinikleitung, Podcasts aufnehmen, YouTube Videos drehen, Beststeller schreiben und mehrmals die Woche Sport. Dabei noch genug Zeit für Freunde und Familie zu finden ist keine leichte Aufgabe, zumal auch Dr. Hymans Tag nur 24 Stunden hat, von denen er acht schlafend verbringt.

Um hier nicht aus der Balance zu kommen, hat der Amerikaner eine ganze Reihe an Tipps zur Stressreduktion. Vielleicht kann dir einer davon weiterhelfen:

  • Meditation/Atemübung: Dr. Hyman versucht täglich einige Minuten sich bewusst auf seine Atmung zu konzentrieren. Langes, tiefes Ausatmen kann unseren Parasympathikus aktivieren und unser Nervensystem dadurch beruhigen.
  • Yoga: Yoga ist eine Erweiterung der Atemtechnik mit Bewegung. Dr. Hyman liebt es Hot-Yoga zu praktizieren. Wie der Name schon sagt, werden die Übungen hier bei besonders hohen Temperaturen durchgeführt. Bis zu 41 Grad, ähnlich wie in einer Dampfsauna. Da kommt man garantiert ins Schwitzen.
  • Spaziergänge: Dr. Hyman betont immer wieder, wie wichtig die Verbindung zur Natur ist. Für ihn ist ein Spaziergang die perfekte Gelegenheit sich in einer wohltuenden Umgebung aufzuhalten.
  • Soziale Kontakte: Wir Menschen sind soziale Wesen. Jeder von uns hat dabei ein unterschiedliches Bedürfnis nach sozialen Kontakten. Man sollte nach Dr. Hyman nicht unterschätzen, wie angenehm ein Treffen mit Freunden sein kann.

Hormesis: Stress ist nicht immer schlecht

Die richtige Balance zu finden ist wohl das entscheidende Kunststück, wenn es um Stress geht. Stress hat in unserer Gesellschaft eine durchaus negative Konnotation – dabei muss das nicht immer sein. Dr. Hyman findet, dass kleine Mengen an Stress eher förderlich für einen selbst sind. Er spricht von der Hormesis, was aus dem Griechischen kommt und so viel wie Anstoß bedeutet. Unser Körper reagiert auf einen Stressreiz mit einer Antwort und diese Antwort kann von Vorteil für uns sein.

Ein Beispiel wären die regelmäßigen Eisbäder, die Dr. Hyman nimmt. Ein anderes wäre Fasten. Durch den Nährstoffmangel schaltet unser Körper in den „Überlebensmodus“. Alte Zellen werden verstärkt abgebaut und recycelt (Stichwort Autophagie) und eine ganze Reihe an Botenstoffen sorgt dafür, dass Organismen, die Fasten, im Schnitt länger leben. Wenn du mehr über das Fasten und die wissenschaftlichen Hintergründe wissen willst, dann klick hier.

“Die 3 Supplements, die jeder für Langlebigkeit einnehmen sollte.”